In der globalisierten Welt der Zukunft muss Skive von seinem Ideenreichtum leben. Darum müssen wir ständig daran arbeiten, das Vertraute aus neuen Blickwinkeln zu betrachten, bekannte Faktoren neu zusammenzufügen und sehen, was wir normalerweise übersehen. Daran sollen Skives 11 neue Kreisel uns erinnern. Gleichzeitig sollen sie uns als Inspirationsquelle dienen. Skives 11 Sterne sollen unser gemeinsamer Ideengenerator sein. Sie sind monumentale Wahrzeichen in den regionalen Verkehrsknotenpunkten, die 10.000 Menschen täglich passieren. Sie fordern uns dazu auf, unsere Wirklichkeit neu zu überdenken und zu überlegen, ob wir die Welt um uns herum - unseren Arbeitsplatz, die Familie, unsere Freunde, uns selber - auch aus einem anderem Blickwinkel betrachten können.

Skives 11 Sterne sollen die Region Skive in punkto Innovation ins Blickfeld rücken. Sie sollen veranschaulichen, dass eine weitsichtige Kommune in Jütland im Zeichen der Globalisierung auf originale, schöne und international Aufsicht erregende Weise in das kreative Potential ihrer Bürger investiert. Sie sollen veranschaulichen, dass eine Kommune ihr Bestes gibt.

Skives 11 Sterne sind aus dem international renommierten Designerbüro Jacob Jensen Design, das seit 40 Jahren seinen Sitz in Hejlskov bei Skive hat, hervorgegangen. Mit Ausnahme der Kompassrosen sind alle Skulpturen von lokalen Unternehmen produziert worden.
Skives 11 Sterne sind das Ergebnis einer visionären lokalen Zusammenarbeit. Die Kommune Skive ergriff zwar die Initiative, aber ohne die enorme Unterstützung von 20 lokalen Unternehmen wäre das Projekt im Sande verlaufen. Im Namen der Region möchte ich mich bei diesen Unternehmen bedanken. Dieses Projekt soll gleichzeitig der Startschuss dafür sein, dass wir gemeinsam nach den Sternen greifen.

Per B. Jeppesen
Bürgermeister Skive Kommune 2002 - 2006

 

Gegensätze entdecken
Jacob Jensen Design lebt davon, gute Ideen zu bekommen und kreativ zu sein. Als wir den Auftrag erhielten, stellten wir uns die Frage, ob es uns gelingen würde, unsere Ideen und Arbeitsmethoden so umzusetzen, dass sie in einem Kreisel zum Ausdruck kommen. Ob wir Menschen unserer eigenen - geliebten und geschätzten - Region würden inspirieren können. Es war ein langwieriger Prozess, aber - wie wir mit jütischem Understatement sagen würden: Wir sind mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Skives 11 Sterne gründen auf drei durchgehenden Themen:
FORM: Bevorzugte Motive der Skulpturen sind Kontraste in Schwarz und Silber, wie sie unter anderem von Jacob Jensens Design bekannt sind, und klassische Formen wie Kuben und Kugeln. Mit den Skulpturen soll ein prägnantes und homogenes Profil und eine Ästhetik mit Bestand geschaffen werden. Sie sollen auch in 20 Jahren noch Aussagekraft haben.

Alle Skulpturen stehen in einer Kompassrose aus Granit. Die Anzeige für Norden ist in Silber eingelegt, die übrigen drei Himmelsrichtungen sind als Relief in den Granit gemeißelt. Die Kompassrosen sind teils als durchgehendes Element zu verstehen, teils als Verankerung in der Welt: Du stehst hier - und rundherum ist die Welt.

IDEE: Die durchgehende Idee der Skulpturen ist der Gegensatz. Neun der elf Sterne sind thematische Familien, bei denen eine Skulptur sozusagen aus der anderen herausgeschnitten wurde. Werden beispielsweise die Skulpturen Marktplatz und Burg zusammengesetzt, so entsteht ein Kubus. Diese Gegensätze sollen dazu anregen, die Dinge aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Das zu sehen, was fehlt: Das Unsichtbare, das 300 Meter weiter weg voll sichtbar ist. Man darf nicht stehen bleiben, wenn man das Unsichtbare entdecken will, darf dabei aber seinen eigenen Standpunkt nicht vergessen, denn sonst geht der Zusammenhang verloren. Es bedarf sowohl Bewegung als auch ein gutes Gedächtnis, um die jeweiligen Skulpturen zu einer Einheit zusammenzufügen.

GESCHICHTE: An jeden Stern knüpft sich ein Name und eine Geschichte. Die Geschichten sind Ergänzungen zum Thema Gegensatz, legen aber oft einen überraschenden, konträren oder humorvollen Winkel an. Die Geschichten sollen zu neuen Ideen und Blickwinkeln anregen, sie sollen den Sternen jedoch auch eine neue Dimension in der Form einer relevanten Geschichte zuführen. Eine Geschichte, die man seinen Kindern erzählen kann, wenn man an den Sternen vorbeifährt.

Chefdesigner Timothy Jacob Jensen

Montag, 21. Juni 2010

Publiceret 22-06-2015